Überzeugen als Widerstand

Volk von Wien!
Flugblatt
November 1941

Dieses Flugblatt verfassten junge kommunistische Widerstandskämpfer*innen. Die Gestapo fand es bei Walter Kämpf, als sie den 22-jährigen 1942 verhaftete. Walter Kämpf war Teil des Kommunistischen Jugendverbandes (KJV) und der „Gruppe Soldatenrat“. Das Flugblatt bezieht sich auf die Gründung der österreichischen Republik 1918 und ruft dazu auf, langsam zu arbeiten, um die Kriegsindustrie der Nazis zu unterwandern. Der Bezug auf die Republik Österreich galt unter dem Nazi-Regime als „Sabotage“ und „Hochverrat“.

Vorderseite

Volk von Wien!

1918 wurde dem verbrecherischen Völkermorden nachdem es 4 Jahre lang gewährt hatte vom Volke selbst ein Ende gesetzt. Ein Teil der Schuldigen wurde verjagt, am 12.11.1918 wurde die Republik Deutschösterreich ausgerufen. Die Republik gab ihren freien Bürgern viele neue Rechte. Für die Werktätigen wurde der 8 St-Tag, der bezahlte Urlaub und vieles andere geschaffen. Das „Rote Wien“ baute Volkswohnhäuser und Schulen. Dankbar feierten wir am 12. Nov. die Entstehung der Republik. – Aber das österr. Volk hatte einen Fehler gemacht: Statt sich gleich den Werktätigen Russlands zu Herren der Fabriken zu machen begnügte es sich mit den errungenen Rechten. Die Fron der kapitalistischen Ausbeutung blieb bestehen. Schritt für Schritt nahmen uns nun die Beherrscher der Wirtschaft die politische Macht, bis die sozialistische Arbeiterschaft 1934 völlig entrechtet wurde. Nun war die Unterjochung Österreichs für Hitler ein leichtes geworden. Hitler nahm uns die letzten Rechte und Errungenschaften, Hitler brachte den Krieg!

Rückseite

Werktätige Österreichs!

Tausende gaben im Kampfe für die Freiheit ihr Leben hin, tausende schmachten in den Kerkern des Faschismus. Ihre Opfer sind nicht umsonst, denn wir werden nachdem wir mit Hitler und seinem Krieg Schluss gemacht haben nicht mehr in den Fehler von 1918 verfallen. Die sozialistische Volksrepublik wird den Frieden für immer sichern. Aber am 12. November wollen wir denen die im Kampf für unsere Freiheit soviel geopfert haben unsere Solidarität bezeugen. Wir wollen diesen Tag feiern, indem wir noch weniger und noch langsamer arbeiten. Senkt eure Leistung am 12. November noch mehr!


Biografien „Gruppe Soldatenrat“

Biografie Walter Kämpf



Objekt
Flugblatt
November 1941
Papier, A6, mit Schreibmaschine beschrieben


Archiv
Bundesarchiv Berlin
R3017/22900 (Gestapo-Akte von Walter Kämpf)


  
wert
Top