Überzeugen 
Willst du mittun?


Aktionen der Protagonistinnen
 
Marie Paul beschäftigt sich mit jugendlichen Widerstandskämpferinnen aus dem kommunistischen Jugendverband KJV und der „Gruppe Soldatenrat“. Die Frage „Willst du mittun?“, die Hans Neubauer in den 1940er-Jahren an Edith Gadawits stellte, war titelgebend für ihre Graffitiserie von 2018. Viele der Jugendlichen, die Wehrmachtsoldaten zum Desertieren aufforderten, waren im Alter von Marie Paul, als sie von den Nazis verhaftet, gefoltert, zum Tode verurteilt und schließlich im Wiener Landgericht geköpft wurden. Marie Paul arbeitet mit den Fotos, den Unterschriften und den Todesdaten der kommunistischen Jugendlichen. Sie unterscheidet zwischen einem Foto aus dem Widerstand (Farbe Rot) und einem aus der Gestapokartei (Farbe Blau). Die Farbe Schwarz zeigt an, dass eine Widerstandskämpferin das Naziregime nicht überlebt hat.
 
Die Protagonistinnen suchten historische Materialien aus: Schriften, Fotos, Interviews, Gedichte und Lieder aus dem Widerstand gegen die Nazis. Sie dachten über den vergangenen Widerstand nach und holten ihn in die Gegenwart, indem sie aktuelle Bezüge herstellten: zur eigenen Lebenssituation, zur eigenen Geschichte, zum eigenen politischen Engagement. Die Ergebnisse waren so unterschiedlich wie die historischen Materialien: eine Graffitiserie, ein Lied, eine Erzählung, eine Kritik, eine Forderung, eine Demonstration. 
wert
Top